header2021 4g

Beratung in Notsituationen (ganz Berlin)

 

Beratungsstelle für politisch Traumatisierte der SED-Diktatur

Angebot/Kurzbeschreibung:
Drei MitarbeiterInnen bieten hier psychosoziale Begleitung und psycho-therapeutische Hilfen im Umgang mit den anhaltenden Folgen politischer Traumatisierung an.
Als Ansprechpartner für zielgerichtete und umfassende Beratung und Begleitung bieten wir:
1. Hilfen bei entschädigungs- bzw. versorgungsrechtlichen Fragen - z.B. Anträge nach dem
    SED-Unrechtsbereinigungsgesetz
2. Psychotherapeutische Hilfen bei Folgeerkrankungen nach politischer Haft und     Zersetzungsmaßnahmen
    - Soziale und psychische Stabilisierung
    - Unterstützung und Anleitung zur Traumaverarbeitung bei politischer Traumatisierung
3. Tiergestützte Interventionen mit Hund
4. Initiierung von Selbsthilfegruppen und Anleitung von Gruppen zur Verarbeitung
    von traumatischen Erlebnissen
5. Supervision und Weiterbildungsangebote für Einrichtungen, die politisch Traumatisierte
    der SED-Diktatur beraten.
 
 
Anschrift:
Beratungsstelle für politisch Traumatisierte der SED-Diktatur
Bredowstr. 36
10551 Berlin-Moabit
 
 

Brückentreff - Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle Mitte

Angebot/Kurzbeschreibung:
Die Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle Brückentreff im Bezirk Mitte unterstützt Menschen, die soziale Kontakte suchen sich in sozialen und/oder seelischen Nöten befinden eine Tagesstruktur aufbauen möchten Psychiatrieerfahrung haben psychisch erkrankt sind als Angehörige oder Freunde zu uns kommen.
Die Angebote des Brückentreffs sind kostenfrei und können auf Wunsch anonym genutzt werden. Der Brückentreff wird durch Zuwendungen des Bezirksamtes Mitte gefördert.
 
 
Anschrift:
Brückentreff Psychosoziale Beratungsstelle
Torstraße 158
10115 Berlin - Mitte
 
 

Interkultureller Hospizdienst Dong Ban Ja

Angebot/Kurzbeschreibung:
2005 als interkultureller, ambulanter Hospizdienst "Dong Heng" gegründet, wurden wir im April 2009 ein Projekt im Humanistischen Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg KdöR und heißen seitdem DONG BAN JA. Das ist Koreanisch und bedeutet "Menschen begleiten".
Unbekannte Gewohnheiten und unterschiedliche Religionen sowie verschiedene Krankheitsauffassungen und ein anderer Schmerzausdruck können im Alltag zu Missverständnissen führen. Wir haben uns daher zum Ziel gesetzt, Sterbende oder Pflegebedürftige unterschiedlicher Kulturkreise und ihre Angehörigen kultursensibel zu begleiten.
Der Dong Ban Ja Interkultureller Hospizdienst bietet ehrenamtliche, ambulante Hospizbegleitung am Kranken- und Sterbebett.
 Unsere Angebote sind:
- Wir begleiten schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen, unabhängig
  von Religion, Nationalität oder Weltanschauung.
- Wir bieten spirituelle Begleitung, helfen bei der Organisation der Pflege und beraten bei der
  Auswahl der Pflegemittel.
- Wir unterstützen und entlasten Angehörige und Pflegende durch unsere Krankenbesuche
  zu Hause, im Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung.
- Wir helfen auch in der Zeit der Trauer
- Wir planen zurzeit "Dolmetscher" für einen mehrsprachigen, mobilen Hospizdienst auszubilden,
  mit dem Ziel einer besseren Kultur- und Sprachverständigung.
- Die Kurse werden in verschiedenen Sprachen angeboten.
- Wir bieten auch Weiterbildungen zu angrenzenden Themen wie für Trauerbegleiter an.
  Supervisionen werden selbstverständlich auch angeboten.
 
 
Anschrift:
Dong Ban Ja
Dr. Dharma Raj Bhusal
Wallstraße 65
10179 Berlin
 
 

Kein Täter werden

Angebot/Kurzbeschreibung:

Das Präventionsnetzwerk möchte Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen dabei helfen, ihre sexuelle Präferenz zu akzeptieren und in ihr Selbstbild zu integrieren. Dies soll durch eine flächendeckende Etablierung qualifizierter ambulanter, präventiver Therapieangebote erfolgen. Übergeordnetes Ziel ist es, sexuelle Übergriffe auf Kinder und Jugendliche zu verhindern. Darüber hinaus möchte das Netzwerk auch bei den Konsumenten von Missbrauchsabbildungen (sogenannte Kinderpornografie) und deren Angehörigen ein Problembewusstsein wecken sowie die Bereitschaft erhöhen, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der Verlauf und die Ergebnisse der Therapie werden systematisch zusammen getragen und wissenschaftlich ausgewertet. Das Präventionsnetzwerk möchte dadurch zeigen, dass Menschen mit auf Kinder oder Jugendliche gerichteten sexuellen Wünschen durch eine sachverständige Diagnostik und Therapie geholfen werden kann, mit ihrer sexuellen Präferenz leben zu lernen – und keine Übergriffe zu begehen.

Darüber hinaus strebt das Präventionsnetzwerk an, die Öffentlichkeit rund um das Thema zu informieren und damit zu einer sachlichen Diskussion innerhalb der Gesellschaft anzuregen.

 
 
Anschrift:
kein Täter werden
Luisenstraße 57
10117 Berlin-Mitte
 
 

Pflege in Not - Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte

Angebot/Kurzbeschreibung:
Beratungs- und Beschwerdestelle bei Konflikt und Gewalt in der Pflege älterer Menschen.
Pflegen Sie einen Angehörigen und kommen Sie dabei an die Grenzen Ihrer Belastbarkeit?
Entwickeln sich dabei Aggressionen oder Gewaltsituationen?
Oder haben Sie Schuldgefühle, weil Sie die Pflege abgegeben haben? Sind Sie mit der Pflege Ihrer Pflegestation oder Ihrem Heim nicht zufrieden?
Wir nehmen uns Zeit für ein vertrauliches Gespräch oder auch mehrere psychologische Beratungstermine!
Wir unterstützen Sie bei Beschwerden und, falls nötig, direkt in Konfliktgesprächen mit den Einrichtungen (Mediation)!
Auch als Pflegeeinrichtung können Sie unsere Beratung in Anspruch nehmen!
Wir bieten an:
- Telefonische Beratung
- Persönliche Gesprächstermine
- Mediation / Vermittlungsgespräche in Einrichtungen
- Familiengespräche
- Psychologische Beratung
 
 
Anschrift:
Pflege in Not
Bergmannstraße 44
10961 Berlin
 
 

Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwigs Krankenhaus

Angebot/Kurzbeschreibung:
Wir bieten ein umfassendes psychiatrisches, psychotherapeutisches und psychosomatisches Behandlungsspektrum an. Neben der stationären Behandlung gewährleisten wir in unseren psychiatrischen Institutsambulanzen und Tageskliniken die ambulante und teilstationäre Versorgung unserer Patientinnen und Patienten.
Unsere Schwerpunkte:
- Abhängigkeitserkrankungen und Borderline-​Störung
- Allgemeinpsychiatrie
- Depressive Störungen und Krisen
- Gerontopsychiatrie
- Psychiatrische Institutsambulanzen
- Psychiatrische Tageskliniken
- Psychologisches Angebot
- Soteria
- Traumafolgestörungen
 
 
Anschrift:
Große Hamburger Straße 5-11
10115 Berlin
 
 

studierendenWERK BERLIN - Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung

Angebot/Kurzbeschreibung:
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung
Studierende befinden sich oftmals in einer ungewohnten Lebenssituation, in der sie sich neu orientieren müssen. Das Studium erfordert Fähigkeiten, sich selbst zu organisieren. Leistungsanforderungen und Konkurrenzerleben sind vielfach hoch. Probleme bei der Studienfinanzierung können zusätzlich belasten. Während des Studiums können Verunsicherungen, Orientierungslosigkeit und psychische Probleme gehäuft
auftreten.
Unser Angebot:
Wir beraten sowohl bei studienbezogenen Problemen als auch in persönlichen Konfliktsituationen.
In der Eingangsberatung klären wir die aktuelle Problemsituation und deren mögliche Hintergründe. Daraus kann eine Vereinbarung für weitere Beratungsgespräche entstehen.Die Unterstützung bei der Suche nach niedergelassenenPsychotherapeut*innenist ebenfalls möglich. Wir bieten Einzel- und Paarberatung,
Krisenintervention und Gruppentherapie.
 
 
Anschrift:
studierendenWERK BERLIN - Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung
Hardenbergstr. 34
10623 Berlin
 
 
contentmap_module

Heute 355 | Gestern 1426 | Woche 1781 | Monat 37498 | Insgesamt 3044768