header2021 4g

Respekt statt Rassismus (ganz Berlin)

Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das Projekt berät und unterstützt Menschen mit rassistischen und diskriminierenden Erfahrungen. Es will die Öffentlichkeit in Bezug darauf und die dahinter stehenden Machtverhältnisse sensibilisieren. Weiterhin setzen sich die Akteure für eine Antidiskriminierungskultur auf allen Ebenen ein.
 
 
Anschrift:
Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg
Oranienstraße 53
10969 Berlin
 

Each One Teach One (EOTO) e.V.

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das Community-basierte Bildungs- und Empowerment-Projekt betreibt seine Kiez-Bibliothek als einen Ort des Lernens und der Begegnung. Der Verein setzt sich gemeinsam mit anderen Organisationen für die Interessen Schwarzer, afrikanischer und afrodiasporischer Menschen in Deutschland und Europa ein.


Anschrift:
Each One Teach One (EOTO) e.V:
Togostraße 76
13351 Berlin

Gesicht Zeigen

 Angebot/Kurzbeschreibung:
Der Verein arbei­tet in den Berei­chen Auf­klä­rungs– und Pro­jekt­ar­beit. Ziel ist die Stär­kung des gesell­schaft­li­chen Enga­ge­ments und die Sen­si­bi­li­sie­rung für jede Art von Diskriminierung.Dafür ent­wi­ckelt und unter­stützt der Verein Pro­jekte und Aktio­nen, die Vor­ur­teile abbauen und das Mit­ein­an­der för­dern.

 
 
Anschrift:
Gesicht Zeigen!
Für ein weltoffenes Deutschland
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

 
 

Haus Babylon - Babel e.V.

Angebot/Kurzbeschreibung:
Der gemeinnützige Verein arbeitet mit sozial benachteiligte Menschen. Durch Vermittlungs-, Beziehungs- und Begegnungsarbeit soll die Fähigkeit junger Menschen unterschiedlicher Herkunft zum lebendigen und konfliktfreien Austausch kultureller Erfahrungen entwickelt werden.
Anschrift:
Haus Babylon - Babel e.V.
Verein für interkulturelle Sozialarbeit
Stephan-Born-Str. 4
12629 Berlin

JOLIBA e.V.

Angebot/Kurzbeschreibung:
Der gemeinnützige Verein unterstützt afrikanische und afrodeutsche Familien, setzt sich für afrikanische Geflüchtete ein und fördert das interkulturelle Zusammenleben der Menschen. Diese Ziele setzt der Verein mit einer Vielfalt von Veranstaltungen im Bildungs- und Kulturbereich um.

Anschrift:
Beratungscenter:
Görlitzer Straße 70
10997 Berlin

Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e. V.

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das Forum (JFDA) kämpft durch Bildungs-, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit gegen gegen Antisemitismus. Es berät bei antisemitischen Vorfällen und führt ein unabhängiges Monitoring durch. Das JFDA ist außerdem Ansprechpartner für Pressevertreter.

 

Anschrift:
Postanschrift:
Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e. V. (JFDA)
Postfach 12 05 3010595 Berlin

ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das Team stärkt Betroffene in ihrer Handlungsfähigkeit. Gemeinsam mit ihnen und beruflich und ehrenamtlich Engagierten werden Handlungsmöglichkeiten entwickelt. Die Öffentlichkeit wird über das Ausmaß und die Folgen von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, Bedrohung und Diskriminierung informiert.
 
 
Anschrift:
ReachOut
Beusselstr. 35 (Hinterhaus 4. Etage)
10553 Berlin
 
 

Vor-Ort-Büro in der Fabrik Osloer Straße e.V.

Angebot/Kurzbeschreibung:
Dass Vor-Ort-Büro der Koordinierungs- und Fachstelle bietet Beratung, Fortbildungen und Vernetzung zu den Themen Demokratie und Antidiskriminierung. Es ist zuständig für die Berliner Stadtgebiete Moabit und Wedding im Bezirk Mitte und eine Schnittstelle zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung.

Anschrift:
Vor-Ort-Büro in der Fabrik Osloer Straße e.V.
Erdgeschoss, Alte Werkstatt, Eingang 2
Osloer Straße 1213359 Berlin



contentmap_module

Heute 728 | Gestern 1115 | Woche 4790 | Monat 1843 | Insgesamt 3108299