header2021 4g

Ausflugstipps

 

Aussichtsplattform "degewo-Skywalk Marzahner Promenade"

Angebot/Kurzbeschreibung:
Der „degewo-Skywalk Marzahner Promenade“ bietet eine atemberaubende Aussicht über Berlin und Umgebung aus 70 Metern Höhe. Lesen Sie mehr über den Skywalk!
An den eigenen Füßen vorbei in die Tiefe schauen, das können Berliner und Berlin-Besucher nun erstmalig auch in Marzahn. Der „degewo-Skywalk Marzahner Promenade“ bietet eine atemberaubende Aussicht über Berlin und Umgebung. Die Aussichtsplattform liegt 70 Meter hoch über der Marzahner Promenade und ist für Einzelpersonen und Besuchergruppen kostenfrei zugänglich.
 
Auch die Marzahner Promenade profitiert vom neuen Angebot: Wer sich demnächst nach oben wagt, kann noch mehr dazu buchen. Auch Führungen durch die Marzahner Promenade mit ihren vielen Kunstwerken werden künftig angeboten.
Die Aussichtsplattform besitzt einen Gitterboden und bietet so einen unverstellten Blick auf die 70 Meter tiefer gelegene Marzahner Promenade. Die Aussicht ist bei gutem Wetter beeindruckend: Über die Marzahner Promenade hinweg sind Blickachsen von Marzahn bis in die Berliner Innenstadt und in das Brandenburger Umland neu erlebbar. Auch der Müggelsee, das Märkische Viertel, das Rüdersdorfer Zementwerk, den Flughafen Schönefeld und der Fernsehturm am Alex sind zu sehen.
 
 
Anschrift:
Aussichtsplattform "degewo-Skywalk Marzahner Promenade"
Raoul-Wallenberg-Straße 40
12679 Berlin
 

Dorotheenstädtischer Friedhof

 
Angebot/Kurzbeschreibung:
Der Dorotheenstädtische Friedhof wurde 1762 angelegt. Damals lag er noch vor den Stadtmauern. Heute ist er ein Ort der Ruhe im Zentrum der Stadt; ein Spaziergang hier ermöglicht dem Besucher eine interessante "Zeitreise" in die Berliner Vergangenheit.
Auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof haben zahlreiche bedeutende und prominente Persönlichkeiten der deutschen Kulturgeschichte ihre letzte Ruhestätte gefunden - seien es Philosophen, Baumeister, Dichter, Schauspieler oder Politiker. Man findet Namen wie Hegel, Fichte, Schinkel bis hin zu Brecht, Anna Seghers oder Heiner Müller.
Manche Gräber sind aufwändig gestaltet und zeugen von der Berliner Bildhauerkunst, insbesondere des 19. Jahrhunderts.
Zu den bedeutenden Berliner Persönlichkeiten, die in jüngerer Zeit ein Ehrengrab erhielten, gehören Otto Sander, Georg Tabori, Egon Bahr, Gisela May, Christa Wolf oder Inge Keller.
 


Anschrift:
Dorotheenstädtischer Friedhof
Chausseestraße 126
10115 Berlin
 

Free Tour von Berlin - SANDEMANs NEW Europe

Treffpunkt:

Heute 722 | Gestern 1115 | Woche 4784 | Monat 1837 | Insgesamt 3108293