Angebot/Kurzbeschreibung:
Wir gestalten unsere Angebote so, dass neben körper- und sehbehinderten/blinden Mädchen und Frauen auch Mädchen und Frauen mit Lernschwierigkeiten sowie hörbehinderte/gehörlose Mädchen und Frauen daran teilnehmen können.
Bei Bedarf können wir GebärdensprachdolmetscherInnen zur Verfügung stellen.
Angehörige, Partnerinnen und Freundinnen von Mädchen und Frauen mit Beeinträchtigungen MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie in Frauenprojekten.
Im Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. haben wir uns als Frauen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen im Frühjahr 1995 zusammengeschlossen.
Gemeinsam ist uns die Erfahrung, dass wir als Frauen mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen doppelt diskriminiert werden.
In vielen Lebensbereichen haben wir aufgrund unseres Frauseins schlechtere Chancen und werden gleichzeitig wegen unserer Behinderung benachteiligt..
Ziele unserer Arbeit sind:
- Gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen, Frauen und Lesben mit Beeinträchtigungen
  in allen Lebensbereichen
- Sensibilisierung der Öffentlichkeit sowohl für die spezifischen Bedürfnisse, Probleme und
  Benachteiligungen   behinderter Mädchen und Frauen, als auch für deren Fähigkeiten und Stärken
- Stärkung des Selbstvertrauens von Mädchen und Frauen mit Beeinträchtigungen
 
 
Anschrift:
Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V.
Leinestr. 51
12049 Berlin
 
 
Verkehrsanbindung:
U-Bahn:         U8          bis Leinestr.
 
 
Öffnungszeiten:
Beratungszeit:
Dienstag:         15.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag:     15.00 - 18.00 Uhr
Freitag:            11.00 - 14.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
 
 
Zielgruppe (w/m):
alle Berliner Mädchen und Frauen mit Beeinträchtigungen
 
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
Jahresbeitrag 20 Euro.
 
 
Telefon:
030 617 09 167 / 168 / 169
 
 
FAX:
030 679 68 320
 
 
Internet:
 
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Ansprechpartner/innen:
bitte telefonisch erfragen
 
 
Ausstattung:
barrierefrei
 
 
Voraussetzung/Nachweise:
keine erforderlich
 
 
Sonstige Information:
Hilfen für sehbehinderte/blinde Frauen:
Das Veranstaltungsprogramm können Sie auf Anfrage in Großschrift, auf Kassette, Diskette oder per E-Mail erhalten und auf unserer Internetseite einsehen.
Hilfen für hörbehinderte/gehörlose Frauen:
Für unsere Veranstaltungen und Seminare organisieren wir bei Bedarf Gebärdensprachdolmetscherinnen. Bitte wenden Sie sich hierzu 14 Tage, besser jedoch schon früher, vor dem Termin oder dem Anmeldeschluss im Netzwerk.
contentmap_plugin

contentmap_module

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu.