header2021 4g

AWO-Frauenladen

Angebot/Kurzbeschreibung:
Der Frauenladen ist ein Treffpunkt mit Kurs- und Freizeitangeboten sowie eine Beratungsstelle für Frauen aus der Türkei, dem ehemaligen Jugoslawien und Migrantinnen aus anderen Ländern. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit sind spezielle Angebote für Migrantinnen. Die spezifischen Angebote des AWO Frauenladens sind die Beratung von Frauen zu persönlichen, sozialen, psychischen und rechtlichen Problemen und Konfliktsituationen sowie die  Vermittlung von Informationen, Kenntnissen und Fähigkeiten im Rahmen von externen Anfragen, von themenspezifischen Veranstaltungen und Publikationen sowie zielgruppenspezifischen Kursen, Gruppenangebote und Weiterbildung.
 
Anschrift:
AWO-Frauenladen
Groninger Straße 28
13347 Berlin
 
Verkehrsanbindung:
U-Bahn:  U9                                                            U Nauener Platz
Tram:      50, M13                                                    Osram-Höfe
Bus:        247, 327                                                   U Nauener Platz oder Maxstr.
 
Öffnungszeiten:
Bitte vereinbaren Sie einen Termin per telefon oder E-Mail.
 
Zielgruppe:
Frauen aus der Türkei, dem ehemaligen Jugoslawien und Migrantinnen aus anderen Ländern. 
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
kostenlos
 
Telefon:
Festnetz: (030) 45 60 64 50 oder (030) 45 60 64 60
Mobil: 01521 07 25 461  
 
FAX:
(030) 45 60 64 70
 
Internet:
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Ansprechpartner/innen:
Iris Mbanwei Forbid, Svetlana Wali, Anne Haken
 
Ausstattung:
barrierefrei
 
Voraussetzung/Nachweise:
keine erforderlich
 
Sonstige Informationen:
Neben dieser niedrigschwelligen Möglichkeit, die eigenen Fähig- und Fertigkeiten zu erproben und zu erweitern, besteht für die Frauen die Möglichkeit, kultursensible Beratung bei einer Sozialarbeiterin in Anspruch zu nehmen. Die Beratung zielt darauf, den Frauen mehr Orientierung und Sicherheit im eigenen Kiez zu geben, einen Überblick zu erhalten, welche Netzwerke sie nutzen und wie sie gesellschaftliche Teilhabe erlangen können.
 
 
  
contentmap_plugin

contentmap_module

Heute 712 | Gestern 2423 | Woche 3135 | Monat 32670 | Insgesamt 4435602

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu.