Angebot/Kurzbeschreibung:
gleich&gleich e.V. ist mit seiner besonderen Zielgruppe fest integrierter Bestandteil der regionalen und überregionalen Jugendhilfelandschaft.
Seit seiner Gründung 1996 richtet der Verein sein Angebot an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich als queer*, lesbisch, schwul, bisexuell oder trans* (lsbt*i*q) definieren und die einer Unterstützung zur sozialen Integration und zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung bedürfen.
Wir bieten somit Jugendlichen ganz konkret einen Schutzraum und ein Zuhause, in dem sie angemessen unterstützt werden. Sie erfahren Verständnis, bei dem Queer-/ Lesbisch-/Schwul- Sein, Bisexualität und Trans (-sexualität, -gender, -identität) als ein Teil ihrer Persönlichkeit akzeptiert wird und es einen selbstverständlichen Umgang damit gibt.
Was wir Euch anbieten können seht Ihr hier.
Weitere Angebote findet Ihr hier.
 
Anschrift:
gleich&gleich e.V.
Kulmer Str. 16
10783 Berlin
 
 
Verkehrsanbindung:
S-Bahn:  S1    Yorckstraße (Großgörschenstraße)
U-Bahn:  U7    Yorckstraße
Bus:        M19  Yorckstraße (Großgörschenstraße)
 
 
Öffnungszeiten:
bitte telefonisch erfragen
 
 
Zielgruppe:
Jugendliche und junge Erwachsene, die sich als queer*, lesbisch, schwul, bisexuell oder
trans* (lsbt*i*q) definieren
 
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
kostenlos
 
 
Telefon:
030 - 208 37 300
 
 
FAX:
030 - 208 37 309
 
 
Internet:
 
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Ansprechpartner/innen:
Stephan Maria Pröpper (Geschäftsführer)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Ausstattung:
keine Angaben
 
 
Voraussetzung/Nachweise:
keine erforderlich
 
 
Sonstige Information:
Alle Mitarbeiter*innen entsprechen in ihrer sexuellen Ausrichtung der Zielgruppe des Vereins. Die Berater*innen bieten Begleitung, leisten Entscheidungshilfen im Alltag und geben Beistand in Krisensituationen. Ihre Aufgabe ist es, Hilfe zur Erziehung zu leisten und die Verselbständigung der Jugendlichen zu fördern. Das geschützte Wohnumfeld trägt dazu bei, dass der/die Jugendliche sich stabilisiert und das eigene Selbstvertrauen gestärkt wird
 
contentmap_plugin

contentmap_module

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu.