Museen - Galerien

 
Angebot/Kurzbeschreibung:
Die neue multimediale historische Show THE GATE Berlin nur 50 Meter vom Brandenburger Tor entfernt. Begeben Sie sich mitten im Herzen der Hauptstadt auf eine weltweit einmalige, multimediale Zeitreise durch 300 Jahre Berliner Geschichte von Revolution, Kaiserreich, die wilden Zwanziger, Weltkriege, Mauerfall bis zum Sieg bei der Fußball Weltmeisterschaft 2014.
Anschließend können Sie im Museums-Café verweilen oder ein exklusives und nur hier im Shop erhältliches Brandenburger Tor Andenken mitnehmen. Bei THE GATE Berlin wird Geschichte inszeniert mit der Technik von Morgen! THE GATE Berlin – Berlins einzige Multimedia-Show mit Ausstellung!
 
 
Anschrift:
THE GATE Berlin
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Im 1. Berliner DDR-Motorradmuseum gibt es Zweiräder aus der gesamten DDR-Geschichte zu sehen - nostalgisch präsentiert in historischem Ambiente unter den S-Bahn-Bögen zwischen Alexanderplatz und Hackeschem Markt. Das Museum zeigt auf zwei Etagen mehr als 140 sorgfältig restaurierte Motorräder, Motorroller und Mopeds aus vierzig Jahren DDR-Produktion. Mit MZ, Simson, IWL und EMW sind alle wichtigen Hersteller vertreten. Auch Gespanne, Sport- und Rennmaschinen sowie Sonderfahrzeuge und Behördenkräder sind ausgestellt. Text- und Bildtafeln, Filme und Computerterminals informieren über die Geschichte der DDR-Motorradwerke und über den Einsatz der Motorräder im Rennsport, für Wochenendausflüge sowie bei Polizei und Grenzschutz.
 
 
Anschrift:
1. Berliner DDR-Motorradmuseum
Rochstraße 14c
10178 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Die Abguss-Sammlung Antiker Plastik der Freien Universität Berlin beherbergt etwa 2000 Gipsabgüsse griechischer und römischer Skulpturen. Die gesammelten Objekte bewegen sich in der Zeitspanne vom 3. Jahrtausend vor Chr. bis etwa 500 nach Christus. Die Sammlung dient nicht nur der Lehre innerhalb der Universität und der Forschung; das Museum will die Skulpturen der Antike außerdem einem breiten Publikum zugänglich machen. Ergänzt wird die Dauerausstellung durch zahlreiche Sonderausstellungen zur modernen Kunst, sowie Theateraufführungen und Vorträge.
 
 
Anschrift:
Abguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin
Schlossstr. 69B
14059 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das "Alice - Museum für Kinder" im FEZ ist ein Museum, das zum Staunen einlädt. Anfassen, ausprobieren, teilnehmen und mitmachen sind ausdrücklich erwünscht.
Das Museum stellt erfolgreich phantasievolle Ausstellungen für Kinder, Jugendliche und Familien zusammen, die sich unterschiedlichen und oft auch aktuellen Themen aus Kultur, Geschichte, Politik oder auch Wissenschaft widmen.
Ziel des Museums ist es, Kindern spielerisch zu ermöglichen, sich ungewöhnlichen Themen zu widmen und den eigenen Alltag zu durchleuchten.
Die Ausstellungen im "Alice - Museum für Kinder" richten sich an Kinder und Jugendliche im Grund- und Oberschulalter und ihre erwachsenen Begleiter.
 
 
Anschrift:
Alice Museum für Kinder
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das Alliierten-Museum erzählt die Geschichte der Westmächte und Berlins in der Zeit von 1945 bis 1994. Der Standort des Museums befindet sich im Zentrum des ehemaligen US-Sektors.
In der Dauerausstellung "Wie aus Feinden Freunde wurden" wird die fast 50-jährige Präsenz der Westmächte in Berlin anhand zahlreicher Originalobjekte dokumentiert. Die Alliierten in Berlin haben eine Fülle materieller Sachzeugnisse hinterlassen, die zu bewahren und zu erforschen Aufgabe des Museums ist.
 
Anschrift:
AlliertenMuseum
Clayallee 135
14195 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Die Alte Nationalgalerie gehört zum Gebäudeensemble der Museumsinsel und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie zeigt bedeutende deutsche und europäische Kunst des 19. Jahrhunderts zwischen Romantik, Biedermeier, Realismus und Impressionismus.
Das Gebäude selbst wurde im Jahre 1876 fertiggestellt und gilt als ein Höhepunkt im Schaffen des preußischen Baumeisters Friedrich August Stüler.
Die Alte Nationalgalerie verwahrt derzeit 2000 Gemälde und ebenso viele Skulpturen, von denen etwa 400 Gemälde und 100 Skulpturen auf allen drei Ausstellungsgeschossen zu sehen sind.
Im ersten Stockwerk werden u.a. berühmte Skulpturenwerke des 19. Jahrhunderts wie die Prinzessinnengruppe von Johann Gottfried Schadow und Gemälde Adolph Menzels präsentiert.
In der zweiten Etage sind u.a. Meisterwerke Max Liebermanns und der französischen Impressionisten wie Renoir, Degas oder Monet zu sehen, während im dritten Geschoss u.a. Gemälde der deutschen Romantiker Caspar David Friedrich und Carl Blechen gezeigt werden.
 
 
Anschrift:
Alte Nationalgalerie Berlin
Bodestraße 1-3
10178 Berlin

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das Alte Museum, erbaut 1823 bis 1830 nach den Entwürfen Karl Friedrich Schinkels, zählt zu den bedeutendsten Bauwerken des Klassizismus.
Es ist Teil des Gebäudeensembles auf der Museumsinsel, das 1999 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.
Seit 2011 ist das Alte Museum wieder ganz der klassischen Antike gewidmet.
Nach den Etruskern und Römern im Obergeschoss präsentiert die Antikensammlung nun im Hauptgeschoss griechische Kunst in neuem Gewand.
Das Münzkabinett komplettiert mit seinen antiken Objekten die Gesamtschau des klassischen Altertums.
 
 
Anschrift:
Altes Museum
Am Lustgarten
10178 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:

Im Anne Frank Zentrum am Hackeschen Markt in Berlin-Mitte ist die ständige Ausstellung »Alles über Anne« zu sehen. Die Ausstellung erzählt die Lebensgeschichte Anne Franks und informiert über die Zeit, in der sie gelebt hat. Sie erklärt, wieso Anne Franks Tagebuch heute so berühmt ist und zeigt, dass ihre Gedanken noch heute aktuell sind.
Das Anne Frank Zentrum ist die deutsche Partnerorganisation des Anne Frank Hauses in Amsterdam. Mit Ausstellungen und Bildungsangeboten erinnert das Zentrum an Anne Frank und ihr Tagebuch. Es schafft Lernorte, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Geschichte auseinandersetzen und mit ihrer heutigen Lebenswelt verbinden. 

 

Anschrift:
Anne Frank Zentrum e.V.
Rosenthaler Str. 39
10178 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Die Archenhold-Sternwarte widmet sich in ihren Ausstellungen der Dimensionen des Weltalls, dem Sonnensystem und der geschichtlichen Entwicklung der Astronomie.
Die Archenhold-Sternwarte, 1896 gegründet, ist die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands. Ausstellungen zeigen die Dimensionen des Weltalls, das Sonnensystem und die geschichtliche Entwicklung der Astronomie. Sie verfügt über moderne Teleskope, ein Zeiss-Kleinplanetarium und das längste bewegliche Linsenfernrohr der Erde mit einer Brennweite von 21 Metern.
 
 
Anschrift:
Archenhold-Sternwarte
Alt-Treptow 1
12435 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Das Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin beherbergt eine Sammlung von Architekturzeichnungen
überwiegend preußischer Architekten des 19. und 20. Jahrhunderts.
Das Museum gilt als eine der weltweit ältesten Sammlungen seiner Art und kann in den über 125 Jahren seit seiner Gründung auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken, die es von einem Museum zu einem Archiv, von einem Archiv zu einer Sammlung und von einer Sammlung wieder zu einem Museum werden ließ.
 
 
Anschrift:
Architekturmuseum der TU
Straße des 17. Juni 150
10623 Berlin
 
 

contentmap_module

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu.