Angebot/Kurzbeschreibung:
Als einzige Einrichtung in Berlin, bietet das Berliner Zentrum für Gewaltprävention Frauen, die Gewalt ausüben, ein Programm an, um gewaltfreie Verhaltensalternativen einzuüben.
Mit geschlechtsspezifischer Perspektive wenden wir uns mit unserem Angebot an gewalttätige Frauen jeden Alters, die einen Weg aus ihrer Gewalt finden wollen.
Hierfür bieten wir Ihnen in halbjährigen Kursgruppen (25 Sitzungstermine) Übungen, Gruppenreflektion und die Bearbeitung spezieller Konfliktsituationen an.
Die Gruppen werden stets von einem erfahrenen Trainerpaar geleitet.
Wir arbeiten mit Ihnen an den drei zentralen Hintergründen Ihres gewalttätigen Verhaltens:
- Mangel an sozialer Kompetenz
- Mangel an Selbstwertgefühl und Ich-Stärke
- einem traditionell männlichen Glaubenssystem.
Sie bearbeiten unter anderem in den Gruppensitzungen folgende Themen:
- Signale und Auszeiten
- Gewalt, Macht und Kontrolle
- Auswirkungen von Gewalt in der Partnerschaft.
- Umgang mit Emotionen, Möglichkeiten der Emotionsregulation
- Versteckte Drohungen und Einschüchterungen
- Emotionale Misshandlung
- Wiedergutmachung
- Elternschaft und die Auswirkungen von Gewalt auf die Kinder
- Eifersucht und Isolation
 
 
Anschrift:
nur Postanschrift:
Berliner Zentrum für Gewaltprävention (BZfG) e.V. (Frauen)
Frankfurter Allee 35-37, Aufgang C
10247 Berlin  
 
 
Verkehrsanbindung:
Gruppenräume: Oderbruchstraße 10
S-Bahn:             S42          Landsberger Allee (zu Fuß ca. 400 m / 5 Min.)
Tram:                 M6           Oderbruchstraße   (zu Fuß ca. 30 m / 1 Min.)
 
 
Öffnungszeiten:
Unsere Sprechzeiten (telefonisch)
Montag:        10:00-15:00 Uhr
Dienstag:      13:00-18:00 Uhr
Mittwoch:     10:00-15:00 Uhr
Donnerstag: 13:00-18:00 Uhr 
 
 
Zielgruppe (w/m):
Frauen mit Gewaltpotenzial
 
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei, die Finanzierung der Kurse erfolgt durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.  
 
 
Telefon:
030 95 61 38 38 
 
 
FAX:
03212 147 88 62 
 
 
Internet
 
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
 
Ansprechpartner/innen:
Frau Isabella Spiesberger
 
 
Ausstattung:
barrierefrei
 
 
Voraussetzung/Nachweise:
Sollte Ihre Teilnahme am Programm juristisch motiviert sein, bringen Sie bitte zum Informationsabend auch eine Kopie Ihres Urteils sowie gegebenenfalls auch der Bewährungsauflage mit.
 
 
Sonstige Information:
Am Beginn jeder Teilnahme steht ein Informationsabend, an dem wir Ihnen das Trainingssprogramm und die Rahmenbedingungen vorstellen.Haben Sie Fragen oder wollen Sie teilnehmen? Rufen Sie uns an (030 – 95 61 38 38)
oder senden Sie uns eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bitte beachten Sie, dass Sie ohne Anmeldung nicht an dem Informationsabend teilnehmen können.Sollte Ihre Teilnahme am Programm juristisch motiviert sein, bringen Sie bitte zum Informationsabend eine Kopie Ihres Urteils sowie gegebenenfalls auch der Bewährungsauflage mit.
contentmap_plugin