Beratung in Notsituationen

 
Angebot/Kurzbeschreibung:
Menschen haben Krisen!
Berlin hat einen Krisendienst - 365 Tage - rund um die Uhr -anonym und kostenlos
Fachlich qualifizierte, professionelle Beratung und Unterstützung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder bietet der Berliner Krisendienst an.
Wenn sich eine Krise zuspitzt und eine Situation ausweglos erscheint, braucht man Hilfe - schnell, unbürokratisch und zu jeder Tageszeit.
Der Berliner Krisendienst für Pankow
(Prenzlauer Berg, Weißensee, Blankenburg, Heinersdorf, Karow, Stadtrandsiedlung Malchow, Pankow, Blankenfelde, Buch, Französisch Buchholz, Niederschönhausen, Rosenthal, Wilhelmsruh)
 
 

Anschrift:

Berliner Krisendienst
Standort Pankow
Mühlenstraße 48
13187 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Online-Beratungsangebot der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (BKE) - für Eltern
Sie machen sich Gedanken um Ihre Kinder? Sie sind sich nicht sicher, was für deren Entwicklung das Beste wäre? Ihr Kind befindet sich in einer schwierigen Phase? Sie fühlen sich von der momentanen Familiensituation überfordert? Sie finden keinen Zugang zu Ihrem Kind? Sie brauchen einen Rat die Erziehung Ihrer Kinder betreffend? Sie wären froh, Sie könnten sich darüber mit jemandem austauschen? Dann ist dieses Angebot genau das richtige.
 
 
Anschrift:
Zur Wahrung der Anonymität nur online
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Online-Beratungsangebot der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (BKE) - für Jugendliche und junge Erwachsene
Sie haben (Du hast) Probleme mit den Eltern, Freunden, der Schule oder aber mit sich selbst. Ausgebildete und erfahrene Beraterinnen und Berater hören zu und helfen, wenn es gewünscht wird.
 
 
Anschrift:
Zur Wahrung der Anonymität nur online
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:

Das Präventionsnetzwerk möchte Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen dabei helfen, ihre sexuelle Präferenz zu akzeptieren und in ihr Selbstbild zu integrieren. Dies soll durch eine flächendeckende Etablierung qualifizierter ambulanter, präventiver Therapieangebote erfolgen. Übergeordnetes Ziel ist es, sexuelle Übergriffe auf Kinder und Jugendliche zu verhindern. Darüber hinaus möchte das Netzwerk auch bei den Konsumenten von Missbrauchsabbildungen (sogenannte Kinderpornografie) und deren Angehörigen ein Problembewusstsein wecken sowie die Bereitschaft erhöhen, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der Verlauf und die Ergebnisse der Therapie werden systematisch zusammen getragen und wissenschaftlich ausgewertet. Das Präventionsnetzwerk möchte dadurch zeigen, dass Menschen mit auf Kinder oder Jugendliche gerichteten sexuellen Wünschen durch eine sachverständige Diagnostik und Therapie geholfen werden kann, mit ihrer sexuellen Präferenz leben zu lernen – und keine Übergriffe zu begehen.

Darüber hinaus strebt das Präventionsnetzwerk an, die Öffentlichkeit rund um das Thema zu informieren und damit zu einer sachlichen Diskussion innerhalb der Gesellschaft anzuregen.

 
 
Anschrift:
kein Täter werden
Luisenstraße 57
10117 Berlin-Mitte
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Sexualisierte Gewalt zeigt sich in vielen Formen und reicht von der scheinbar harmlosen Grenzüberschreitung bis hin zur massiven Nötigung. Menschen mit Behinderung sind 2 bis 3 mal häufiger betroffen als Frauen und Männer ohne Behinderung. Die seelischen Folgen sind schwerwiegend. Sie belasten die Betroffenen selbst und meist auch das Umfeld. Viele Menschen, die Opfer von sexualisierter Gewalt sind, ziehen sich zurück und leiden still - weil sie sich schämen oder Angst haben, dass niemand ihnen glaubt. Oft wissen sie einfach nicht, wo es Hilfe gibt, oder die Beratungsangebote sind nicht eingestellt auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung.
Die Mutstelle Berlin bietet einen geschützten Rahmen für Beratung: unbürokratisch, individuell und professionell.
Sie ist vernetzt mit spezialisierten Beratungsangeboten in Berlin und hilft bei der Vermittlung und Koordination von geeigneten Hilfen.
 
 
Anschrift:
Mutstelle Berlin

Heinrich-Heine-Straße 15
10179 Berlin

 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Wir unterstützen und beraten Menschen, die Wohnungsprobleme haben und z.B kurz davor sind die eigene Wohnung zu verlieren oder diese bereits verloren haben.
Sie sind in einer schwierigen Lebenssituation und wünschen sich Unterstützung?
Wir helfen bei
- der Bewältigung akuter Problemlagen
- Mietschulden
- Wohnungskündigungen
- Wohnungslosigkeit
- der Klärung behördlichen Angelegenheiten
- der Durchsetzung von Rechtsansprüchen
- bei der Wohnungssuche
- dem Erhalt der Wohnung
- Schuldenproblemen
- Job und Perspektivsuche
- Problemen mit Partner_innen und Familie
- Bewältigung gesundheitlicher und persönlicher Probleme
- der Auseinandersetzung mit früherem oder aktuellem Suchtverhalten
Unser Beratungsangebot ist gendersensibel und queerfreundlich.
Insbesondere bieten wir geschütztes Gruppenwohnen an.
Im Einzelfall können wir auch eine Projektwohnung zur Verfügung stellen.
In einem ausführlichen Erstgespräch nehmen wir uns gerne Zeit um zu klären, ob diese Hilfe für Sie in Frage kommt.
Sie können dazu einen persönlichen Termin vereinbaren oder in unsere offene Sprechstunde kommen.
 
 
Anschrift:
Neustart - Beratung und Wohnunterstützung in Weißensee / Pankow
Parkstr. 113
13086 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Ratsuchende können die Angebote der Opferhilfe Berlin e.V. jederzeit in Anspruch nehmen, auch bereits kurz nach einer erlebten Straftat und ohne dass vorher Anzeige erstattet wurde. Beratung persönlich, telefonisch oder per Mail auf Wunsch auch anonym (immer vertraulich) Angebote sind freiwillig und flexibel (entweder einmalig oder über längerem Zeitraum) umfasst Beratung über eine über eine Vielzahl von Straftaten auch zu Vorkommnissen im Grenzbereich wie z.B. Mobbing
 
 
Anschrift:
Opferhilfe Berlin
Oldenburger Straße 38
10551 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Wir sind als Anlaufstelle 1995 entstanden aus einer Selbsthilfegruppe von Männern, die in ihrer Kindheit oder Jugend sexualisierte Gewalt erlebt haben. Der Grund für die Schaffung einer Anlaufstelle war ganz simpel: Wir hatten Kleinanzeigen geschaltet, um genügend Männer für die Selbsthilfegruppe zu finden. Teilweise riefen uns noch mehrere Jahre nach dem Erscheinen der Anzeige betroffene Männer an, weil sie gerne an unserer Gruppe teilnehmen würden. Wir waren als Gruppe aber komplett. Was lag also näher, als das Entstehen neuer Gruppen zu organisieren? Zwei Männer von uns hatten schon einmal eine neue Gruppe begleitet, jetzt wollten wir das organisierter angehen.
Gleichzeitig war klar, dass es Männer gibt, die sich nicht vorstellen konnten in eine Gruppe zu gehen. Da sie selbst etwas unternehmen wollten, hatten sie Interesse an unseren Erfahrungen in der Bearbeitung, und wollten Ideen bekommen, was sie selber tun könnten.
Die beiden Bereiche, Selbsthilfe und Beratung, sind bis heute unsere zentralen Tätigkeitsfelder. Unsere Kernkompetenz ist die gemeinsam reflektierte Erfahrung in der Bearbeitung uns widerfahrener sexualisierter oder anderer Gewalt.
Diese Kompetenz bringen wir mit dem Wissen aus anderen Beratungsstellen und universitärem Wissen zusammen.
Mehr zu unserem Arbeitsansatz findet sich unter dem Stichwort „betroffenenkontrollierter Ansatz".
 
 
Anschrift:
Tauwetter e.V.
Mehringhof, Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Die Traumaambulanz bietet im Rahmen des Opferentschädigungsgesetztes (OEG) psychotherapeutische Unterstützung für erwachsene Frauen und Männer, die Opfer einer Gewalttat wie z. B. Überfall, Vergewaltigung, Schlägerei, geworden sind. Auch Personen, die Zeuge einer Gewalttat wurden und unter psychischer Belastung leiden, können sich melden. Nach vorheriger Terminabsprache erfolgt ein Erstgespräch in unserer Traumaambulanz.
Ziele des Angebotes der Traumaambulanz sind unter anderem:
- die Behandlung bestehender Belastungssymptome
- die Indikationsstellung ggf. langfristiger Therapien und Beratungen
- die Prävention von Traumafolgestörungen 
 
 
Anschrift:
Traumaabulanz Berlin
Große Hamburger Straße 5-11
10115 Berlin
 
 

Angebot/Kurzbeschreibung:
Wir helfen Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Auch deren Angehörige liegen uns am Herzen. Wir tun dies als gemeinnütziger und einziger bundesweit tätiger Opfer­hilfe­verein mit über 3.000 ehren­amtlichen Helfern in 420 Außenstellen.
Die Hilfsmöglichkeiten des WEISSEN RINGS sind vielfältig und werden in jedem einzelnen Fall auf die besondere persönliche Situation des Opfers abgestimmt. 
 
 
Anschrift:
Landesbüro Berlin
Weisser Ring e.V. Berlin
Bartningallee 24
10557 Berlin
 
 

contentmap_module

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.