header2021 4g

FREIE HILFE BERLIN e.V.

 Angebot/Kurzbeschreibung:
Engagierte Bürger/-innen der Stadtbezirke Pankow und Prenzlauer Berg, die der Gedanke einer freien Straffälligenhilfe vereinte, leiteten die formalen Schritte der Vereinsgründung ein. Als Ziel wurde klar die Entwicklung von Angeboten für sozial benachteiligte, inhaftierte und haftentlassene Menschen benannt. Dabei wurde der ganzheitliche Ansatz inhaltlich in den Vordergrund gestellt, weil uns klar war, dass wir es in diesem Arbeitsfeld mit komplexen Problemlagen zu tun haben, die komplexe Lösungsansätze erforderlich machen. Neben der materiellen Absicherung (Wohnung und Einkommen) der Sicherung der sozialen und kulturellen Teilhabe, der Entschärfung gesellschaftlicher Stigmatisierungen durch Straffälligkeit ist uns die Arbeit mit den Angehörigen der Straffälligen, Inhaftierten und Haftentlassenen wichtig.
 
 
Anschrift:
Freie Hilfe Berlin e.V.
Lückstr.51
10317 Berlin
 
 

Verkehrsanbindung:

Bus:             240               Lückstraße/Weitlingstr.
                    194 u. 396    Wönnichstr.  
S-Bahn:       S5,S7,S75    Nöldnerplatz
 
 
Öffnungszeiten:
Dienstag:     9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
ausserhalb dieser Zeiten nur nach Vereinbarung.
 
 
Zielgruppe (w/m):
Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Straffällige, von Haft bedrohte Menschen, Haftentlassene und deren Angehörige an.
 
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
kostenlose Beratung
 
 
Telefon:
Ambulante Wohnhilfe Regionalstelle Lichtenberg
Tel.: 030 516 522 6-13    (AB vorhanden)
Betreutes Gruppenwohnen
Tel.: 030 510 978 39
 
 
FAX:
030 432 038 99
 
 
Internet:
 
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Ansprechpartner/innen:
bitte telefonisch erfragen
 
 
Ausstattung:
bedingte Barrierefreiheit
 
 
Voraussetzung/Nachweise:
keine erfoderlich
 
 
Sonstige Information:
Mit unserem Angebot möchten wir Menschen dabei unterstützen, Schwierigkeiten, die zur Straffälligkeit beigetragen haben oder in Folge der Straffälligkeit und Inhaftierung entstanden sind, zu beseitigen oder zu mildern, um möglichst nicht wieder straffällig zu werden.

Neben Beratungen zur Straftataufarbeitung und Fragen der weiteren Lebensgestaltung bieten wir auch lebenspraktische und existenzsichernde Hilfe- und Unterstützung an. (z. B Wohnungserhalt oder Wohnungsauflösung, Habe-Sicherung, Sicherung des Lebensunterhaltes, Entschuldungshilfe bei laufenden Verträgen).

contentmap_plugin

contentmap_module

Heute 786 | Gestern 1030 | Woche 6339 | Monat 22150 | Insgesamt 3158220