Angebot/Kurzbeschreibung:
Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft ist eine Selbsthilfeorganisation.
Bei uns engagieren sich Angehörige der Erkrankten und nach Möglichkeit die Betroffenen selbst, sowie Ehren- und Hauptamtliche verschiedener Berufsgruppen.
Als freiwilliger Zusammenschluss sind wir vom Ehrenamt geprägt.
Die unterschiedlichen Mitglieder unserer Gesellschaft arbeiten gleichberechtigt und vertrauensvoll zusammen.
Wir finanzieren uns als gemeinnützige Organisation aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Geldern der öffentlichen Hand und zweckgebundenen Fördermitteln.
 
 
Anschrift:
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz 
Friedrichstr.236
10969 Berlin
 

 

Verkehrsanbindung:
U-Bahn: U1                                                       Hallesches Tor 
U-Bahn: U6                                                       Hallesches Tor oder Kochstraße

Bus:       M41, 248                                             Hallesches Tor

Die Geschäftsstelle befindet sich gegenüber der Ärztekammer Berlin im 5.OG der Friedrichstraße 236.

 
 
Öffnungszeiten:
Alzheimer-Telefon:
030 259 37 95 14 oder 01803 - 17 10 17
Montag -Donnerstag:   9:00 - 18:00 Uhr
Freitag:                         9:00 - 15:00 Uhr
Beratung in türkischer Sprache:
Mittwoch:                     10:00 - 12:00 Uhr      030 259 37 95 10               
Bundesweite Hilfe durch professionelle Beratung - für Angehörige, Betroffene aber auch professionelle Helfer!
* 9 Cent pro Minute aus dem Festnetz, aus Handynetzen nicht erreichbar
 
Zielgruppe (w/m):
Wir vertreten ausschließlich die Interessen der Demenzkranken und ihrer Angehörigen.Unser Ziel ist es, dass Demenzkranke und ihre Angehörigen in unserer Gesellschaft akzeptiert sind und sich wohl fühlen können.Wir stehen allen am Thema Interessierten als Ansprechpartner zur Verfügung. 
 
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
bitte telefonisch Nachfragen
 
 
Telefon:
030 25 93 79 5 0 
 
 
FAX:
030 25 93 79 5 29
 
 
Internet:
 
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Ansprechpartner/innen:
am Telefon
 
 
Ausstattung:
nicht bekannt
 
 
Voraussetzung/Nachweise:
Alzheimer Krankheit
Demenzerkrankungen
 
 
Sonstige Information:
Verständnis und Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung für die Alzheimer Krankheit und andere Demenzerkrankungen fördern
Gesundheits- und sozialpolitische Initiativen anregen
Die Krankheitsbewältigung der Betroffenen und die Selbsthilfefähigkeit der Angehörigen verbessern
Entlastung für die Betreuenden schaffen durch Aufklärung, emotionale Unterstützung und örtliche Hilfe
Zusammenarbeit und fachlicher Austausch mit den regionalen Alzheimer Gesellschaften
Unterstützung wissenschaftlicher Forschung über Demenzerkrankungen und Versorgungsmöglichkeiten
Neue Betreuungs- und Pflegeformen entwickeln und erproben
contentmap_plugin