Angebot/Kurzbeschreibung:
 
«The Haus» ist ein außergewöhnliches Kunstprojekt in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Bank in Berlin-Charlottenburg.
Dem leerstehenden Gebäude in der Nürnberger Straße unweit des Kurfürstendamms und direkt neben dem Crowne Plaza Hotel wird mit dem Projekt ein letztes Mal neues Leben eingehaucht und richtet sich mit der Ausstellung an alle Kunstinteressierten in der Hauptstadt. Das Besondere an «The Haus» ist auch: Das Gebäude wird im Juni 2017 mitsamt der Ausstellung abgerissen. Der offizielle Eröffnungstermin ist Samstag, der 01. April 2017.

Was ist «The Haus»?

Das Kunstprojekt ist eine temporäre Galerie, in der über 100 Künstlerinnen und Künstler je einen Raum gestalten. Das Haus wird mit den unterschiedlichsten Kunstkonzepten sämtlicher Disziplinen veredelt. Dem Gestaltungsspielraum sind buchstäblich keine Grenzen gesetzt. Dies beutetet, dass die Künstlerinnen oder Künstler den Raum auch schlicht zerstören können. Insgesamt gibt es 108 Räume und Flächen zu entdecken.

Teilnehmende Künstler

Mit von der Partie sind unter anderem Klebebande, Notes of Berlin, One truth, Gogoplata, Daniela Uhlig, Quintessenz, Superbadboys, Laurus & Demut, Paulo Consentino, Drink and Draw, Dr. Molrok, Mister Woodland, Innerflieds und Felix Rodewaldt.

Fotoverbot in «The Haus»

Die Macher der Ausstellung legen Wert auf Respekt gegenüber den Kunstwerken und den Künstlern und möchten alle Besucher dazu zu bewegen, sich Zeit für die Kunstwerke zu nehmen. Daher herrscht während der gesamten Ausstellungsdauer und in allen Räumlichkeiten ein striktes Fotoverbot.

 
Anschrift:
ehemalige Berliner Volksbank
Nürnbergerstrasse 68
10787 Berlin
 
 

Verkehrsanbindung:

Bus :   100                                Bayreuther Str.

            100, 200                       Breitscheidplatz

             M19, M29, M46          Europa-Center

             N1, N2, N26, N3         Europa-Center

             

Öffnungszeiten:

vom 01.04.2017 bis Juni 2017

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr

 
Zielgruppe (w/m):
Kunstliebhaber und alle Interessierten
 
Preis/Aufwandsentschädigung:
Eintritt ist kostenlos
 
Internet:
 
Ausstattung:
ob behinderten bzw. rollsthlgerecht bitte beim Veranstalter erfragen
 
Voraussetzung/Nachweise:
keine erforderlich
 
 
Sonstige Information:
 
Das Besondere an «The Haus» ist :  Das Gebäude wird im Juni 2017 mitsamt der Ausstellung abgerissen.
 
 
contentmap_module